Waldorf Frommer

Waldorf Frommer

Kanzleisitz: München

Grund der Abmahnung: Urheberrechtsverletzung, Filesharing

Welche Dateien werden abgemahnt: Filme, TV-Serien, Musik, Hörspiele

Antipiracy-Firma: ipoque GmbH

Forderungen:

  • strafbewehrte Unterlassungserklärung
  • Schadensersatz – 471,00 bis 956,00 EUR (Filme, TV-Serien, Musik, Hörspiele)

Liste der Rechteinhaber (nicht abschließend):

  • Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH
  • Constantin Filmverleih GmbH
  • Majestic Filmverleih GmbH
  • Sony Music Entertainment GmbH
  • Tele München Fernseh GmbH + Co. Produktionsgesellschaft
  • Tiberius Film GmbH & Co. KG
  • Universum Film GmbH
  • Verlagsgruppe Random House GmbH
  • Warner Bros. Entertainment GmbH

Abmahnung Waldorf Frommer – Was tun?
In jedem Fall sollte eine Abmahnung nicht einfach ignoriert werden, es handelt sich um kein Fake-Schreiben oder Betrug. Erfolgt keine Reaktion muss damit gerechnet werden, dass Waldorf Frommer gerichtliche Schritte einleiten wird, um die Erfüllung der Ansprüche durchzusetzen. Es droht der Erlass einer einstweiligen Verfügung, die zu erheblichen weiteren Kosten führt. Waldorf Frommer gehören zu den klagefreudigsten Kanzleien und haben bereits mehrere tausend Klagen eingereicht. Die der Abmahnung beigefügte Unterlassungserklärung sollte nicht ungeprüft unterschrieben und die Zahlungsforderung nicht ungeprüft bezahlt werden.

Übersenden Sie uns das Schreiben von Waldorf Frommer per E-Mail, Fax (06131 2409522) oder per Post.

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:

Kontakt

 

 

Wir übersenden Ihnen Informationen zu dem Thema, Ihren Fall und unterbreiten Ihnen ein Vertretungsangebot.

Mit unserer Erfahrung aus mehreren tausend Fällen (Urheberrecht, Filesharing, Abmahnung, Klagen) können wir Ihnen helfen und Sie anwaltlich gegen Waldorf Frommer unterstützen!

[youtube id=“fVAv2FGzGZU“ width=“650″ height=“400″]
Wir überprüfen ob es sich in Ihrem Fall um eine berechtigte oder unberechtigte Abmahnung handelt bzw. ob ausreichende Gegenbeweise vorhanden sind, um es gegebenenfalls auf ein Gerichtsverfahren ankommen zu lassen. Die vorgelegte Abmahnung wird auf mögliche Angriffspunkte (Fehler bei der Ermittlung, Täterhaftung, Störerhaftung, Höhe Schadensersatz, Höhe Anwaltskosten, etc.) untersucht.

Ist die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung unumgänglich, erstellen wir für Sie eine auf Ihren Fall angepasste modifizierte Unterlassungserklärung und führen für Sie auch Vergleichsverhandlungen durch, wenn sich eine Zahlung von Schadensersatz nicht komplett vermeiden lässt.

Benötigt man wirklich einen Anwalt, wenn man eine Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer erhalten hat?
Es ist nicht zwingend notwendig sich einen Anwalt zur Hilfe zu nehmen. Voraussetzung ist aber, dass man sich mit der Materie in rechtlicher und technischer Hinsicht sehr gut auskennt und insbesondere die Rechtsprechung der letzten Jahre kennt. In Foren wird häufig dazu angeraten, lediglich eine modifizierte Unterlassungserklärung abzugeben und jegliche Zahlung zu verweigern. Häufig hört man über einen längeren Zeitraum, teilweise ein bis zwei Jahre nichts von der Kanzlei Waldorf Frommer, und geht dann irrig davon aus, dass sich die Sache erledigt hat. Dies ist in den meisten Fällen nicht der Fall. Die Angelegenheiten verjähren erst nach drei Jahren. In der Regel meldet sich die Kanzlei Waldorf Frommer kurz vor Ablauf der Verjährung. Reagiert man darauf nicht, werden häufig Mahnbescheide versendet und im Anschluss Klage eingereicht.

Viele unserer Mandanten haben nicht die Nerven, drei Jahre lang zu warten und zu hoffen, dass nichts mehr kommt und möchten die unsägliche Angelegenheit möglichst schnell und endgültig vom Tisch haben. Wir können Ihnen dabei helfen.

Waldorf Frommer – Abmahnung im Detail

[flyouts]
[flyout title=“Waldorf Frommer – wer ist das?“]Waldorf Frommer, die vor ein paar Jahren noch unter dem Namen Waldorf firmierten, ist eine Rechtsanwaltskanzlei aus München. Waldorf Frommer gehören zu den aktivsten Kanzleien im Bereich Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung bzw. Abmahnung Filesharing.[/flyout]
[flyout title=“Waldorf Frommer – Illegales Tauschbörsenangebot über Ihren Internetanschluss“]Wer einen Brief der Kanzlei Waldorf Frommer mit dem Betreff „Illegales Tauschbörsenangebot über Ihren Internetanschluss“ in seinem Briefkasten vorgefunden hat, ist der Adressat einer Abmahnung wegen Filesharing bzw. Urheberrechtsverletzung. Dies ist keine Klage, wie häufig angenommen wird, sondern ein außergerichtliches Aufforderungsschreiben es zu unterlassen, illegal geschützte Dateien über das Internet zu verbreiten.[/flyout]
[flyout title=“Was wird mir vorgeworfen?“]Der Tatvorwurf lautet, illegale Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Dateien über eine Internettauschbörse / P2P. Den Tausch von Dateien über sog. Internettauschbörsen nennt man Filesharing.[/flyout]
[flyout title=“Wie ist die Kanzlei Waldorf Frommer auf mich gekommen?“]Laut Waldorf Frommer, soll das Ermittlungssystem der Antipiracy-Firma „ipoque GmbH“ durch einen Datentransfer sicherstellen und protokollieren, dass das in der Abmahnung angegebene Werk unter der dort genannten IP- Adresse durch den abgemahnten Anschlussinhaber Nutzern der Tauschbörse zur angegebenen Zeit zum Herunterladen angeboten worden sein soll.
Nach Ermittlung der IP-Adresse wird ein zivilrechtliches Auskunftsverfahren durchgeführt. Das zuständige Landgericht verpflichtet den jeweiligen Provider durch Beschluss zur Auskunft über die Identität des abgemahnten Anschlussinhabers zu erteilen.
Der Provider übermittelt danach die Adressdaten des Anschlussinhabers. Waldorf Frommer übernimmt im Anschluss die rechtliche Verfolgung der Urheberrechtsverletzungen.
[/flyout]
[/flyouts]

Strafbewehrte Unterlassungserklärung, Schadensersatz – die Forderungen gegenüber dem Abgemahnten

Mit der Abmahnung werden diverse Forderungen geltend gemacht.
[flyouts]
[flyout title=“1. Strafbewehrte Unterlassungserklärung“]
Der Abgemahnte soll eine rechtsverbindliche und ausreichend strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben. Eine vorgefertigte strafbewehrte Unterlassungserklärung ist der Abmahnung in der Regel beigefügt. Der Anspruch auf die sofortige Unterlassung weiterer Rechtsverletzungen folgt aus § 97 Abs. 1 UrhG. Danach hat der Unterzeichner der Unterlassungserklärung dafür zu sorgen, dass über dessen Internetanschluss keine weiteren Rechtsverletzungen vorgenommen werden.[/flyout]
[flyout title=“2. Schadensersatz“]
Waldorf Frommer fordert in der Regel Summen zwischen 471,00 EUR bis 956,00 EUR als Vergleichsbetrag. Dieser setzt sich aus Anwaltskosten und Schadensersatz in Form einer fiktiven Lizenzgebühr zusammen.
Als Schadensersatz wird der Wert angesetzt, der dem Rechteinhaber als Lizenzgebühr für das weltweite öffentliche Zugänglichmachen seiner Werke üblicherweise zu zahlen wäre, diese Summe liegt also weit über dem einfachen Verkaufspreis.
Zudem soll der Abgemahnte die Kosten, die durch die Abmahnung entstanden sind, ersetzen. Hierunter fallen die Kosten für die Ermittlung der Rechtsverletzung, die Gerichtskosten des richterlichen Gestattungsverfahrens (Auskunftsverfahrens), die Kosten für die Auskunft des Internetproviders sowie die Rechtsverfolgungskosten (Honorar der Anwälte Waldorf Frommer).[/flyout]
[/flyouts]

Über Tobias Röttger

Rechtsanwalt für Urheber-, Medien- und Persönlichkeitsrecht